Baugrunderkundungen bis Mozartsteg
Email
Facebook

Baugrunderkundung im Bereich Innerer Stein/Rechte Altstadt

S-LINK erkundet Felsgestein Kapuzinerberg mittels Rammsondierung

 

Salzburg, 29.10.2021. Im Rahmen der Planungsarbeiten für den S-LINK werden im Zeitraum von 02. bis 19. November geologische Baugrunderkundungen nahe der Salzburger Staatsbrücke durchgeführt. Ziel ist es, die genaue Lage des unterirdischen Felsgesteins des Kapuzinerbergs zu ermitteln.

Untersuchung mittels Rammsondierung
Die zur Bodenerkundung vorgesehenen Rammsondierungen werden nacheinander an rund 15 bis 20 Standorten durchgeführt. Konkret dadurch betroffen ist der Bereich am Platzl, der Abschnitt Steingasse bis zum Verbindungsweg zum Giselakai, der Verbindungsweg selbst und der Bereich des Giselakais zurück zum Platzl. Für die Bauarbeiten sind inkl. der Vorarbeiten, Sondierungen und Abschlussarbeiten insgesamt drei Wochen vorgesehen.

Zeitweise Einschränkungen
Bei den Rammsondierungen wird eine Sondenspitze in den Boden geschlagen. Die Anzahl der Schläge, die für eine Eindringung von 10 cm erforderlich ist, gibt dabei Aufschluss über die Bodenbeschaffenheit. Im Sinne des Lärmschutzes, werden die notwendigen Messung nur tagsüber durchgeführt. Da sich einige der Messpunkte auf dem Giselakai befinden, wird es in diesem Bereich zeitweise zu Verkehrseinschränkungen kommen.

 

Zum S-LINK:
Der S-LINK wird die Stadt Salzburg mit dem Umland im Norden und im Süden bis Hallein verbinden. Er ist ein Schlüsselprojekt zum Ausbau und zur Verbesserung des Öffentlichen Verkehrs im Salzburger Zentralraum. Im Auftrag von Stadt, Land und Salzburg AG wird der S-LINK in mehreren Abschnitten geplant und umgesetzt.

Pressekontakt
Mag. Thomas Kerschbaum
E-Mail: presse@s-link.at
Tel.: +43 (0)662 643579-0

Weitere Nachrichten

Grafische Darstellung des S-LINK Streckenverlaufs durch das Salzburger Stadtzentrum.

Trassenauswahlverfahren für den S-LINK Streckenverlauf

Salzburg, 28. Februar 2024.

Der Bau des S-LINK erfolgt in voraussichtlich vier Bauphasen und wird in Etappen realisiert. Während die Trassenführung für die erste Etappe vom Lokalbahnhof bis zum Mirabellplatz bereits ausgearbeitet ist, erfolgt derzeit das Trassenauswahlverfahren für den weiteren Streckenverlauf ab Akademiestraße bis nach Hallein.

Weiterlesen »

Risse im Salzburger Rathaus stammen nicht von S-LINK Untersuchungen

Salzburg, 06. Februar 2024.

Am Montag, den 05. Februar 2024, fand im Salzburger Rathaus eine Begehung zur Untersuchung der dort aufgetretenen Risse statt. Neben dem S-LINK Team waren der Hochbauamtsleiter der Stadt Salzburg, Tobias Fusban, Christoph Ferch von der Liste SALZ sowie internationale Bodenexpert:innen anwesend. Für die S-LINK Projektgesellschaft stehen Aufklärung und Transparenz an oberster Stelle.

Weiterlesen »

S-LINK: Positiver Jahresrückblick für 2023

Salzburg, 30. Jänner 2024.

Die Investition in eine Verkehrslösung im Salzburger Zentralraum ist dringend notwendig und wirkt sich positiv auf die Region aus. Das ergaben nicht nur verschiedene Studien im Jahr 2023. Auch die Klimabilanz des wichtigsten Salzburger Verkehrsprojekts bestärkt die Notwendigkeit einer schnellstmöglichen Umsetzung. Neben der Verkehrsverlagerung auf die umweltfreundliche Schiene wird zudem die Wirtschaft im Bundesland angekurbelt.

Weiterlesen »

S-LINK: UVP-Verhandlung für erste Etappe abgeschlossen

Salzburg, 13. Dezember 2023.

Am Montag, dem 11. Dezember 2023, fand die UVP-Verhandlung für den Bau der ersten Etappe des S-LINK unter der Leitung der zuständigen Genehmigungsbehörde der Salzburger Landesregierung statt. Alle mit Parteistellung hatten die Gelegenheit, ihre Fragen und Stellungnahmen vorzubringen. Nun erfolgt die Prüfung der Verhandlungsergebnisse, die in die endgültige Genehmigung einfließen.

Weiterlesen »
Darstellung der S-LINK Haltestelle am Mirabellplatz.

S-LINK: Wichtiger Termin im UVP-Genehmigungsverfahren

Salzburg, 07. Dezember 2023.

Beim Bau der ersten Etappe des S-LINK vom Hauptbahnhof zum Mirabellplatz steht der erste Verhandlungstermin auf dem Programm. Unter der Leitung der zuständigen Genehmigungsbehörde der Salzburger Landesregierung werden die eingebrachten Stellungnahmen durch unabhängige Sachverständige der Behörde beurteilt und final bewertet.

Weiterlesen »