Email
Facebook

Probebohrung für die erste Etappe wird derzeit durchgeführt

Vorarbeiten zur Realisierung der Salzburg Regional Stadt Bahn laufen auf Hochtouren

 

Die Vorarbeiten zur Realisierung der Regional.Stadt.Bahn. als Teil einer umfassenden Offensive im Öffentlichen Verkehr in Salzburg laufen auf Hochtouren. Aktuell werden im Bereich des Mirabellplatzes die ersten Probebohrungen durchgeführt. 

  • Die ersten Umsetzungsschritte der Durchbindung der Bahn vom Flachgau bis nach Hallein werden gesetzt. Die Verlängerung der Lokalbahn bis zum Schloss Mirabell ist dabei die erste von vier Etappen.
  • Die Regional.Stadt.Bahn. ist Teil einer umfassenden und in den letzten Jahrzehnten einzigartigen Offensive im Öffentlichen Verkehr. Dazu gehören unter anderem:
  • die bereits umgesetzte landesweite Tarifreform bei den Tickets 
  • die Planungen und Umsetzung des Ausbaus der Westbahn
  • die Planungen zum zweispurigen Ausbau der Lokalbahn
  • die Arbeiten zur Übernahme des Öffentlichen Verkehrs durch die öffentliche Hand 
  • das Mitdenken der Einbindung weiterer Bahnstrecken, um die Stadt vom Autoverkehr zu entlasten und den Öffentlichen Verkehr attraktiver zu machen (z.B. Stieglbahn, Messebahn …).
  • Die Arbeiten laufen planmäßig. Aktuell laufen die Vorplanung der ersten Etappe bis zum Schloss Mirabell und auch Vorbereitungen für die weitere Trassenführung im Bereich der Salzburger Innenstadt. Innerhalb der nächsten drei Jahre soll mit dem Bau begonnen werden. 
Die Regional.Stadt.Bahn. bringt:

 

  • weniger Stau und attraktivere Öffentliche Verkehrsmittel
  • eine attraktive und moderne Verbindung der Stadt Salzburg mit der gesamten Region rund um die Stadt Salzburg
  • einen großen Beitrag zum Klimaschutz
Details zu den aktuellen Arbeiten:

 

Aktuell finden die ersten stichprobenartigen Bodenuntersuchungen zur Verifizierung der Ergebnisse der einschlägigen Vorstudie statt. Diese ersten 8 Probebohrungen werden mittels einer sogenannten Drucksonde durchgeführt, welche mehrere Meter in den Boden eindringt und wesentliche Parameter des Bodens feststellt. Begleitet wird diese Probebohrung vorauseilend durch ein Kampfmittelsondiergerät, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Bohrung auf Kriegsrelikte stößt.

Weitere Nachrichten

Grafische Darstellung des S-LINK Streckenverlaufs durch das Salzburger Stadtzentrum.

Trassenauswahlverfahren für den S-LINK Streckenverlauf

Salzburg, 28. Februar 2024.

Der Bau des S-LINK erfolgt in voraussichtlich vier Bauphasen und wird in Etappen realisiert. Während die Trassenführung für die erste Etappe vom Lokalbahnhof bis zum Mirabellplatz bereits ausgearbeitet ist, erfolgt derzeit das Trassenauswahlverfahren für den weiteren Streckenverlauf ab Akademiestraße bis nach Hallein.

Weiterlesen »

Risse im Salzburger Rathaus stammen nicht von S-LINK Untersuchungen

Salzburg, 06. Februar 2024.

Am Montag, den 05. Februar 2024, fand im Salzburger Rathaus eine Begehung zur Untersuchung der dort aufgetretenen Risse statt. Neben dem S-LINK Team waren der Hochbauamtsleiter der Stadt Salzburg, Tobias Fusban, Christoph Ferch von der Liste SALZ sowie internationale Bodenexpert:innen anwesend. Für die S-LINK Projektgesellschaft stehen Aufklärung und Transparenz an oberster Stelle.

Weiterlesen »

S-LINK: Positiver Jahresrückblick für 2023

Salzburg, 30. Jänner 2024.

Die Investition in eine Verkehrslösung im Salzburger Zentralraum ist dringend notwendig und wirkt sich positiv auf die Region aus. Das ergaben nicht nur verschiedene Studien im Jahr 2023. Auch die Klimabilanz des wichtigsten Salzburger Verkehrsprojekts bestärkt die Notwendigkeit einer schnellstmöglichen Umsetzung. Neben der Verkehrsverlagerung auf die umweltfreundliche Schiene wird zudem die Wirtschaft im Bundesland angekurbelt.

Weiterlesen »

S-LINK: UVP-Verhandlung für erste Etappe abgeschlossen

Salzburg, 13. Dezember 2023.

Am Montag, dem 11. Dezember 2023, fand die UVP-Verhandlung für den Bau der ersten Etappe des S-LINK unter der Leitung der zuständigen Genehmigungsbehörde der Salzburger Landesregierung statt. Alle mit Parteistellung hatten die Gelegenheit, ihre Fragen und Stellungnahmen vorzubringen. Nun erfolgt die Prüfung der Verhandlungsergebnisse, die in die endgültige Genehmigung einfließen.

Weiterlesen »
Darstellung der S-LINK Haltestelle am Mirabellplatz.

S-LINK: Wichtiger Termin im UVP-Genehmigungsverfahren

Salzburg, 07. Dezember 2023.

Beim Bau der ersten Etappe des S-LINK vom Hauptbahnhof zum Mirabellplatz steht der erste Verhandlungstermin auf dem Programm. Unter der Leitung der zuständigen Genehmigungsbehörde der Salzburger Landesregierung werden die eingebrachten Stellungnahmen durch unabhängige Sachverständige der Behörde beurteilt und final bewertet.

Weiterlesen »